TestTest „Tolerant - Hilfsbereit – Weltoffen“- Projekt startet mit neuer Ausbildungsreihe in die zweite Runde Landesjugend Sachsen

„Tolerant - Hilfsbereit – Weltoffen“- Projekt startet mit neuer Ausbildungsreihe in die zweite Runde

„Tolerant - Hilfsbereit – Weltoffen“- Projekt startet mit neuer Ausbildungsreihe in die zweite Runde

Die THW-Jugend Sachsen e.V. und die Courage-Werkstatt für demokratische Bildungsarbeit e.V. führen gemeinsam das Projekt „Tolerant-Hilfsbereit-Weltoffen“ zur Stärkung der Vielfalt im THW weiter. Die zweite Runde des Projekts läuft nun bis Ende 2022.

Im THW-Ortsverband Döbeln fand am vergangenen Dienstag der gemeinsame Projekt-Kick-off statt. Das Kooperationsprojekt verfolgt den Zweck die gelebte Vielfalt im Technischen Hilfswerk in Sachsen zu stärken und innerverbandliche Konflikte besser gemeinsam zu lösen. Aus diesem Grund trafen sich etwa zehn Hauptamtliche auf Einladung der Projektmitarbeiter Hannes Keil und Johannes Schulze sowie der THW-Jugend Sachsen e.V., um gemeinsam einen Startschuss für das Projekt zu setzen. Die Pandemie hat auch an dieser Stelle dafür gesorgt, dass von einer größeren Veranstaltung unter Einbezug der Ehrenamtlichen abgesehen werden musste.

Zunächst blickte Hannes Keil mit den Teilnehmenden zurück und stellte die Ergebnisse des vorausgegangenen Modellprojekts vor. Johannes Schulze zeigte im Anschluss den Stand des aktuellen Projekts und stellte die geplanten Maßnahmen bis Ende 2022 vor. Im Mittelpunkt standen hier die „Jugenddienste mal anders“ sowie die neue Ausbildungsreihe „Wir für alle!“, die an fünf Wochenenden in 2021 stattfindet. Die Absolvent_innen der Ausbildungsreihe können das hauptamtliche Projektteam unterstützen und für eine bessere Verankerung der Projektinhalte vor Ort sorgen. Weitere Information zur Ausbildungsreihe und zur Anmeldung gibt es hier: ljsn.thw-jugend.de/startseite/zusammenhalt-durch-teilhabe/ausbildungsreihe-wir-fuer-alle/

Schließlich wurde die Runde für einen Austausch der Teilnehmenden geöffnet. Dabei wurde gemeinsam erörtert, wie die Zusammenarbeit in der kommenden Zeit gestaltet sein soll und an welchen Stellen das Projektteam die Strukturen des THW konkret unterstützen kann. Im Ergebnis stand, dass das Projekt auf den verschiedenen Ebenen des THW in Sachsen wirken kann und die Ausbildungsreihe „Wir für Alle!“ der richtige Schritt sei, um die Ergebnisse aus dem vorausgegangenen Modellprojekt tiefer in die Strukturen des THW zu bringen.

In ihren Beiträgen betonten der Landesjugendleiter André Scholz und die Referatsleiterin für Ehrenamt und Ausbildung des THW-Landesverbandes Sachsen, Thüringen Janine Stock die Bedeutung und die Chancen, die dieses Projekt für alle bietet. Es gelte nun, gemeinsam entwickelte Ideen und Konzepte wie den „Jugenddienst mal anders“ im neuen Projekt fortzusetzen. Darüber hinaus steht mit der Ausbildungsreihe „Wir für Alle!“ ein Format in den Startlöchern, das das bestehende Angebot um neue Themen und Schwerpunkte erweitert.

Das Projekt „Tolerant – Hilfsbereit – Weltoffen“ wird durch das Bundesministerium des Inneren im Rahmen des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“ gefördert und durch den Freistaat Sachsen mitfinanziert.